Musikalische Früherziehung
17. November 2019

Das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu…

Bald feiern wir Weihnachten im Kreise der Menschen, die uns am nächsten stehen. Unweigerlich damit verbunden ist auch, dass sich das Jahr zu Ende neigt.

Für uns MusikerInnen ist dies seit vielen Jahren ein Anlass, um zwischen dem Stefanitag, am 26. Dezember und Silvester, am 31. Dezember, von Haus zu Haus zu ziehen und mit Musikstücken und Gesang ein gutes neues Jahr zu wünschen.

Obwohl dieser Brauch lange Tradition hat, ist es für uns nicht selbstverständlich geworden, dass uns alljährlich beinahe überall Tür und Tor geöffnet werden. Wir freuen uns, wenn wir mit den Menschen in direkten Kontakt treten können und nicht selten wird ein „Glaserl“ auf das abgelaufene und das bevorstehende Jahr getrunken. Die Gastfreundschaft und auch Spendenfreudigkeit unserer Bevölkerung in den Gemeinden Söchau und Übersbach ist wirklich einmalig und wir sind sehr stolz darauf, dass es durch den Einsatz unserer MusikerInnen möglich ist, diesen Brauchtum noch weiter aufrecht zu erhalten.
Natürlich erfordern diese Tage sehr viel Kraft und Ausdauer. Die meisten der MusikerInnen müssen sich Urlaub nehmen oder auf die Ferien verzichten, tun dies aber gerne, weil es auch für die Kameradschaft innerhalb des Vereines sehr wichtig ist und in diesen Tagen auch der Spaß nicht zu kurz kommt.

Aus wirtschaftlicher Sicht sind wir sehr dankbar für Ihre finanzielle Unterstützung, da mit dem eingenommenen Geld notwendige Anschaffungen getätigt werden können.
Und so werden wir uns auch heuer wieder mit insgesamt ca. 50 MusikerInnen, aufgeteilt auf
bis zu drei Gruppen, bei jeder Witterung auf den Weg machen, um Sie noch vor dem
Jahreswechsel zu besuchen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen eine schöne Adventzeit, sowie schöne und besinnliche
Weihnachten!

Comments are closed.